Zum Inhalt springen
Unternehmensverkauf nach Reorganisation

Unternehmensverkauf nach Reorganisation

19.05.2021 Führungsvakuum
Unternehmensverkauf nach Reorganisation

Ausgangslage: Der Abgang des CFO machte die veralteten Strukturen und Prozesse sichtbar

Ein Unternehmen aus der Konsumgüterindustrie, das vor gut fünfzehn Jahren gegründet wurde und heute rund 500 Mitarbeitende beschäftigt, kontaktierte Top Fifty, weil der CFO das Unternehmen verlassen hatte. Leider hatte er die Strukturen, Prozesse und IT-Systeme in der Wachstumsphase von 50 zu 500 Mitarbeitenden nie angepasst. Dies führte zu ineffizienten Prozessen, überalterten IT-Lösungen und einem demotivierten, zerstrittenen Team. Für die deshalb notwendig gewordene Umstrukturierung stellte Top Fifty dem Unternehmen einen branchen- und restrukturierungserfahrenen Interim Manager zur Seite. Sein Auftrag war es, die Finanz- und Personalabteilung zu restrukturieren, ein systematisches Controlling einzuführen und ein leistungsfähiges Team mit klaren Strukturen und Verantwortlichkeiten aufzubauen.

 

Weg zur Lösung: Mit klarem Aktions- und Terminplan zum Ziel

Der Interim Manager analysierte die Situation und unterbreitete dem CEO innert Wochenfrist seine Lösungsvorschläge und einen Terminplan. Die Umsetzung der Lösungen geschah parallel über zwei Wege: Einerseits hat der Interim Manager das Team und seine Kompetenzen gestärkt, andererseits die Prozesse in zwei Phasen angepasst. In der ersten Phase hat er kurzfristige Prozessoptimierungen umgesetzt, um der Geschäftsleitung schnell verlässliche Führungszahlen zur Verfügung zu stellen; in der zweiten Phase erstellte er zusammen mit dem Team Anforderungskataloge für die neuen IT-Applikationen und leitete deren Implementierung. 

Nachdem die meisten Massnahmen umgesetzt waren, haben die Eigentümer über einen Verkauf des Unternehmens nachgedacht. Weil nun alle relevanten Informationen zur Verfügung standen, konnte der Interim Manager die Due Diligence durch potentielle Käufer effizient begleiten.

 

Entscheidende Erfolgsfaktoren: Branchenerfahrung ermöglicht die schnelle Implementierung der neuen IT-Systeme

Nur dank seiner grossen Branchen- und Projekterfahrung war es dem Interim Manager möglich, sich rasch einzuarbeiten und die neuen IT-Systeme in der kurzen Zeit von einem knappen Jahr zu implementieren. Seine grosse Führungskompetenz half ihm nicht nur dabei, die Geschäftsleitung rasch für die notwendigen Massnahmen zu gewinnen, sondern auch, Teile des bestehenden Teams für die neuen Herausforderungen zu begeistern und neue Mitarbeitende an Bord zu holen, die weitere notwendige Kernkompetenzen einbrachten. Zu guter Letzt setzte er das erworbene Know-how bei der Integration des Unternehmens in die Organisation des Käufers gewinnbringend ein.

 

Manchmal kann erst nach dem Abgang von (Führungs-)Mitarbeitenden effizient das verändert werden, was vorher nicht so gut lief. Top Fifty stellt Ihnen rasch und unkompliziert Branchenexpert*innen zur Verfügung, die in der Lage sind, die Situation Ihres Unternehmens schnellstmöglich zu verbessern. Kontaktieren Sie uns unter office@top50interim.com oder +41 (0)41 412 02 02.