Zum Inhalt springen
Reorganisation während der Überbrückung

Reorganisation während der Überbrückung

22.02.2019 TopNews

Ein Führungswechsel lässt sich in vielen Fällen für ein Change Manage­ment nutzen. Interim Manager trimmen das Unternehmen fit und nehmen überfällige Korrekturen vor, bis die neue Führung etabliert ist.

Reorganisation während der Überbrückung

Der CEO wird freigestellt und verlässt unmittelbar das Unternehmen. Sechs bis neun Monate dauert die Rekrutierung eines Nachfolgers. Diese Zeit ist optimal nutzbar für einen Veränderungsprozess und eine Neuausrichtung. Anschliessend kann der neue CEO auf einer gesunden Basis aufbauen, und das Unternehmen hat in der Übergangszeit finanzielle und zeitliche Ressourcen gespart.

Die Zwischenzeit nutzt der Interim Manager um Prozesse «lean» zu gestalten, den Verkauf zu reorganisieren, die Kosten anzupassen und das Unternehmen fit zu trimmen. Dazu zählen eine strategische Neuausrichtung, operative Korrekturen oder sogar Turnaround-Prozesse. In jedem Fall lassen sich längst überfällige Veränderungen umsetzen oder zumindest einleiten. Wichtig ist, dass der neue CEO auf dieser Grundlage aufbaut, um die Reorganisation zu stärken und die Prozesse weiterzuentwickeln.

Das Interview mit dem Group CEO und dem Interim Manager bei SIGVARIS

PDF

‹ zurück zur Übersicht