Zum Inhalt springen
Interims-CEO für Turnaround in Polen

Interims-CEO für Turnaround in Polen

12.08.2019 Case Study

Ein international führender Hersteller von Textilien für medizinische Anwendungen mit Hauptsitz in der Schweiz wollte sein polnisches Tochter-unternehmen wieder in die Gewinnzone bringen. Mit einem Turnaround wollte man die Situation rasch beruhigen, dem Unternehmen und seinen Mitarbeitenden einen klaren Fokus geben um rasch wieder profitabel arbeiten zu können.

Interims-CEO für Turnaround in Polen

Situation

Unser Kunde ist ein international führender Hersteller von Textilprodukten für medizinische Anwendungen. Das Familienunternehmen mit Sitz in der Schweiz, und seit über 150 Jahren im Geschäft, verfügt über Produktionsstätten in Europa, den USA und Asien.

Der Kunde kannte bereits das Potential von Interim Management, und baute auch bei dieser Aufgabenstellung auf eine schnelle Lösung mit einem Interim Manager.

2015 erwarb die Gruppe den marktführenden polnischen Anbieter und Hersteller von medizinischen Textilien, der seit 1990 im Geschäft war. 2018 ist die Situation in Polen aus dem Ruder gelaufen. Es wurden Werte vernichtet, es gab keine klare strategische Ausrichtung mehr, der Umsatz und die Marktanteile waren rückläufig. Die zunehmende Verunsicherung der Mitarbeitenden führte zu Abgängen und es drohte der Verlust von Schlüssel-Mitarbeitenden.

Die Führung in der Schweiz forderte einen erfahrenen Turnaround-Manager, der die Situation beruhigen und dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern wieder einen klaren Fokus geben konnte. Damit war die Basis gelegt um wieder profitabel arbeiten zu können.

Interim Lösung

Die Gruppenleitung in der Schweiz entschied sich, die Aufgaben an einen erfahrenen Turnaround-Manager zu übergeben. Top Fifty aus der Schweiz präsentierte mit Unterstützung des polnischen Partners, CTER Sp. in Warszawa (Partner im Netzwerk von SeniorManagementWorldwide) innerhalb von wenigen Tagen mehrere valable Kandidaten. Das Top-Management aus der Schweiz reiste zu den Kandidatengesprächen nach Polen. Bereits drei Wochen nach der ersten Kundenanfrage war der Interims-CEO bereits im Unternehmen operativ tätig.

Die erste Priorität des Interim CEO war die Stabilisierung der Situation. Jedem war bewusst, dass eine neue Führungskultur überfällig war. Ein Übergang von einer patriarchalischen Führung zu einem kollaborativeren Führungsstil. Im Fokus war besonders der Vertrieb, und es musste auch eine neue und überzeugende Verkaufsstrategie entwickelt werden. Darüber hinaus musste ein Change Management Team etabliert werden, da das bestehende Team nicht in der Lage war, die erforderlichen Änderungen zu lancieren.

Ergebnisse

Die Situationsanalyse war schnell abgeschlossen und die Kommunikation und der Austausch mit der Zentrale wurde effizienter und vertrauensvoller. Das Team war bald in der Lage, Optionen zu präsentieren und Investitionen in den Vertrieb zu definieren. Damit konnte eine neue Vertriebsstrategie entwickelt und umgesetzt werden. Die wichtigsten Massnahmen dazu waren:

  • Zentralisierung des Vertriebs, Integration eines externen Büros
  • Bewertung der Performance von Aussendienstlern und der Abteilung
  • Rekrutierung neuer Vertriebsmitarbeiter
  • Umfassende Schulung der Vertriebsmitarbeiter

Die neue Strategie zeigte zeitnah Wirkung und der Umsatz stieg im Vergleich zum bisherigen Jahresverlauf um 5%. Dadurch konnte das polnische Unternehmen einen Teil seines verlorenen Marktanteils zurückgewinnen. Am Ende wurde das Managementteam komplett umgestellt.

Insgesamt verbesserte sich die Produktivität deutlich. Die Ausschussrate konnte auf ein akzeptables Niveau reduziert werden. Nachdem die Veränderungen implementiert wurden, kam auch wieder das Vertrauen der Mitarbeitenden zurück und die Mitarbeiter Fluktuation stabilisierte sich.

Zum Ende des Einsatzes kam das folgende Feedback von den Mitarbeitern:

"Schön, hier zu arbeiten, aber viel zu tun".
"Danke für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Hauptquartier."
"Wir fühlen uns jetzt viel sicherer und komfortabler."

   

PDF-Interims-CEO für einen Hersteller von Medizintextilien

‹ zurück zur Übersicht