Skip to main content
Umfangreiche Transformation der Unternehmens-IT

Umfangreiche Transformation der Unternehmens-IT

21.09.2022 Blog

Ein in der Medizinalforschung global tätiges Unternehmen hat mit der Unterstützung eines Spezialisten für Transformationen die Unternehmens-IT umfassend reorganisiert. Dies gelang hervorragend dank integrativem Führungsstil: Wer mitbestimmt und mitentwickelt, steht auch hinter der Implementation der gewählten Prozesse und Systeme.

Umfangreiche Transformation der Unternehmens-IT

Ein Führungswechsel als Chance für eine umfassende Transformation

Unser Kunde ist das führende Unternehmen auf dem Gebiet der Innovationen für die chirurgische Behandlung von Knochenbrüchen und -erkrankungen. Es verfügt über ein globales Netzwerk von über 460'000 Fachleuten des Gesundheitswesens, führt jährlich weltweit über 775 Fortbildungsveranstaltungen mit rund 7'000 Dozenten und 98'000 Teilnehmer*innen durch und beschäftigt rund 18'500 Chirurgen. 

In einem so grossen Unternehmen muss die IT reibungslos funktionieren, um sowohl die Zufriedenheit der Kunden als auch die der Mitarbeitenden sicherzustellen. Deshalb nahm das Unternehmen den Abgang des Head IT zum Anlass, eine umfangreiche Transformation der Unternehmens-IT vorzunehmen.

 

Workshops, Umfrage und Einzelinterviews

Der von Top Fifty zur Verfügung gestellte Projektleiter und Spezialist für Transformationen stellte eine deutliche Diskrepanz in der Wahrnehmung von Erwartungen und Leistungen zwischen Geschäftsleitung und IT-Team fest. Deshalb suchte er in einem ersten Schritt die Ursachen dafür, führte Einzelinterviews, Workshops und eine unternehmensweite Umfrage durch. 

Mit der Geschäftsleitung definierte der Projektleiter anschliessend die Ziele der Transformation, indem er in Workshops viele Best Practices erklärte und gemeinsam mit den Mitgliedern der Geschäftsleitung eine massgeschneiderte Kombination aufbaute. 

In den Gesprächen und Workshops mit den IT-Mitarbeitenden kamen lange vernachlässigte Themen wie die Ablösung alter Systeme, die fehlende Weiterbildung von IT-Führungskräften und die ausufernde Komplexität einzelner Systeme ans Licht, für die es dringend Lösungen zu erarbeiten gab. Kombiniert mit den vielen Corona-bedingten Einschränkungen entstand eine anspruchsvolle Krisenlage.

 

Vertrauensaufbau im engen persönlichen Kontakt als wichtiger Erfolgsfaktor 

Dank guter Zusammenarbeit von Geschäftsleitung, HR und Corporate Communication sowie dem Einbezug des ganzen IT-Teams und einer engen persönlichen Begleitung aller Beteiligten konnten viele neue Prozesse und ein unternehmensweit transparentes Tool eingeführt werden. Besonders wichtig war, dass trotz Corona-Krise sämtliche Workshops als Präsenzveranstaltungen durchgeführt wurden, denn Vertrauensaufbau funktioniert (fast) nur im persönlichen Kontakt. Die Einhaltung aller Verhaltensregeln und Sicherheitsmassnahmen sei zwar manchmal mühsam gewesen, erzählte unser Spezialist, aber der Aufwand hätte sich gelohnt: Die Workshops führten zur gewünschten Aktivierung, Inspiration und Motivation aller Teilnehmer*innen, so dass eine nachhaltige Veränderung der Business-Prozesse und der Unternehmens- und Team-Kultur möglich war.

 

Transformationen sind komplexe Prozesse, bei denen nicht selten Probleme zutage treten, die bisher erfolgreich verdrängt wurden. Transformationsspezialisten von Top Fifty bringen nicht nur viel Projekterfahrung mit, sondern kennen auch die möglichen Stolpersteine. Wir stellen Ihnen schnell und unkompliziert Expert*innen zur Verfügung, die mit Ihrer Branche vertraut und als Projektleiter*innen erprobt sind.

 

Kontaktieren Sie uns unter office@top50interim.com oder +41 (0)41 412 02 02

‹ back to the overview